Team

Die Basis von “Of Honour” ist die Fas­zi­na­ti­on für den Sport. Dies gilt nicht nur für den Pro­fi­sport, son­dern für den Sport an sich. Wir füh­len mit ambi­tio­nier­ten Brei­ten­sport­lern, Hob­byt­ri­ath­le­ten, Gele­gen­heits­jog­gern und Mara­thon­träu­mern. Wir haben “Of Honour” ins Leben geru­fen, um die­se Begeis­te­rung und Freu­de am Sport zu teilen.

Kai hat bereits in jun­gen Jah­ren Rad­ren­nen ver­an­stal­tet. Sein ers­tes Sechs­stun­den­ren­nen mit Ein-Mann-Star­ter­feld kreis­te um die elter­li­che Eiche im Vor­gar­ten. Eine groß­ar­ti­ge Ver­an­stal­tung, bei der Kai den Tages­sieg fei­ern durf­te. Spä­ter initi­ier­te er die ers­ten Cyclas­sics in Ham­burg, die Deutsch­land Tour und die Velo­thon-Ver­an­stal­tun­gen in Ber­lin, Phil­adel­phia, Wien, Stock­holm und Wales. Kai ist Finis­her von Ride Lon­don, Vät­tern­rundan, ITU World Tri­ath­lon Kitz­bü­hel, den ITU World Cham­pi­ons­hips in Buda­pest und diver­ser Velothons.

Jan ist eben­falls begeis­ter­ter Rad­sport­ler. Sei­nen ers­ten Sieg hol­te er mit neun Jah­ren für den RSC Komet in Lud­wigs­burg. Lei­der war dies auch der Letz­te. Aber was blieb, ist die Lie­be zum Sport. Jan ist Finis­her von Mara­thon-Klas­si­kern wie Alb Extrem, Rhön Rad­ma­ra­thon und La Mar­mot­te sowie von unzäh­li­gen RTFs. Und was man nur emp­feh­len kann, Jan ist Mit­glied im Club des Cin­gles du Mont Ven­toux.
Zudem ver­brin­gen Jan und Kai ger­ne die ein oder ande­re Stun­de mit dem Moun­tain­bike bei Matsch oder Schnee in den Har­bur­ger Bergen.