Idee

Of Honour“ ent­stand auf epi­schen Rad­tou­ren. Nach 100 Kilo­me­tern im Sat­tel, geht es nicht nur ums Gewin­nen, son­dern um gemein­sa­me Freu­de und gemein­sa­mes Leid. Es geht dar­um, den inne­ren Schwei­ne­hund zu besie­gen und die Täler von Freud und Leid bezwun­gen zu haben. Gemein­sam durch Wind und Wet­ter und vor­bei an dem Mann mit dem Ham­mer. All das.

Und was bleibt, ist das gute Gefühl, es mal wie­der geschafft zu haben. Und Dank­bar­keit. Dank­bar­keit für eine gute Zeit. Und um die­sen Dank und die Wert­schät­zung gegen­über den ande­ren aus­zu­drü­cken, ist die Bott­le of Honour entstanden.

 

FOR WHAT YOU DOFOR WHO  YOU ARE

Ein Zei­chen für Dank­bar­keit, Wert­schät­zung und das Für­ein­an­der ein­ste­hen. Es gibt dafür kein schö­ne­res Bild als das Was­ser­rei­chen zwi­schen den Riva­len Gino Bar­ta­li und Faus­to Cop­pi bei der Tour de Fran­ce 1952.

Und des­halb kann man nun fei­er­lich sei­ne Mit­strei­ter, Freun­de und Weg­ge­fähr­ten ehren und als Zei­chen der Aner­ken­nung und des Respek­tes eine per­so­na­li­sier­te „Bott­le of Honour“ ver­schen­ken. Es ist das Pen­dant zur Rit­ter­schla­gung, eine Über­set­zung der digi­ta­len Likes und Kudos in die rea­le Welt.

Allez!